NaNoWriMo – Tag 3 & 4

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

hier wieder ein Lebenszeichen von mir. Obwohl ich gestern arbeiten musste, habe ich den Leerlauf dort für’s Schreiben genutzt und am Abend dann noch mal eine zweite Schreibeinheit eingelegt. Gestern sind es so für mich unglaubliche 2851 Wörter geworden. Gestern war ja NaNoWriMo-Double Up Day, d. h. es sollte versucht werden, die doppelte Menge an Wörtern (3334) zu schreiben, aber das habe ich dann einfach nicht mehr gepackt. Ich bin trotzdem stolz auf mich. Ohne diese Aktion wäre ich heute vielleicht nicht mal eine Seite weiter. Momentan bin ich hochmotiviert.

Trotzdem fiel mir das Schreiben heute schwerer. So habe ich erst mal prokrastiniert, also das Schreiben vor mir hergeschoben. Gut, die Wohnung musste mal wieder vom Staub befreit werden und ja, ich wollte wenigstens ein Mal diese Woche laufen gehen. Und weil es so schön war, sind es gleich 7 km geworden. Danach musste ich natürlich erst mal was essen. Klavier sollte ich auch mal wieder üben, also ran an die weißen und schwarzen Tasten. Mittlerweile war es dann 20 Uhr und ich habe meinen Laptop geöffnet. Ein bisschen hat es gedauert, aber dann war ich wieder drin in der Geschichte. Da ich noch einen Zeitsprung in die 1940er Jahre gemacht habe, kamen gleich wieder mehr Ideen zum Vorschein. Knapp 2 Stunden später kann ich nun vermelden, dass ich das Wortziel erreicht habe: 1686 Wörter.

Wie läuft es denn so bei euch?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die Woche. Da ich morgen Urlaub habe, wird es für mich ein sanfter Einstieg.

 

Liebe Grüße, Susanne

NaNoWriMo – Tag 2

Streak-Badge-Square-1080-02

 

Liebe Leserinnen und Leser,

hier folgt ein kleines Update von mir. Ich habe heute nach der Arbeit im Café geschrieben, weil mir Ortswechsel auch helfen, kreativ zu sein bzw. zu bleiben. Scheinbar hat es geholfen. Ich habe 1796 Wörter geschrieben. Also erneut: Ziel erreicht.

Ich habe ja nur einen groben Plot und lasse mich zwischendurch einfach mal so treiben. So kam es zu einer Szene bzw. einer Nebenfigur, die ich vorab nicht geplant hatte. Mal sehen, ob sie dann im Überarbeitungsprozess Bestand haben wird. Daran denke ich jetzt aber überhaupt nicht. Momentan heißt es einfach: schreiben, schreiben, nochmals schreiben. Das Grundgerüst dann zu überarbeiten, das steht frühestens ab Dezember auf dem Plan.

Morgen muss ich leider auch ausnahmsweise arbeiten und werde versuchen, während der Pausen schon mal ein paar Zeilen zu schreiben.

Ihr lieben Mitstreiter: bleibt am Ball! 🙂

 

Liebe Grüße, Susanne

NaNoWriMo – Der erste Tag

Streak-Badge-Square-1080-01

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

heute startete der NaNoWriMo und ich nehme zum allerersten Mal daran teil. Wenn ihr wüsstet, wie aufgeregt ich in den letzten Tagen und noch heute über den Tag war. Da ich bis nachmittags arbeite, startet meine Schreibzeit erst am späten Nachmittag. Ich hatte Bedenken, ob ich es heute schaffen werde, die 1667 Wörter auf’s Papier zu bringen.

Ich muss dazu sagen, dass ich bereits im September – vor meiner Entscheidung zur Teilnahme am NaNoWriMo – meine Geschichte begonnen, aber erst 3 Seiten geschrieben hatte. Diese zähle ich natürlich nicht zu den ab heute geschriebenen Wörtern dazu.

Also schrieb ich heute und schrieb, hörte dazu schöne Filmmusik, die Inspirationen kamen und ich schrieb und am Ende zählte ich – 1717 Wörter! Ich konnte es erst kaum glauben, dass ich tatsächlich (fast) hintereinander weg so viel geschrieben habe, auch in für mich relativ wenig Zeit (1 1/4 h), aber nach dreimaligem Nachzählen (durch das Programm natürlich) stand es fest: GESCHAFFT, für heute.

Nun hoffe ich, dass ich weiterhin jeden Tag so inspiriert schreiben werde, aber ich bin hochmotiviert und freue mich, täglich an meiner Geschichte weiter zu schreiben und sie wachsen zu sehen. Nun aber gönne ich mir den wohlverdienten Schlaf und morgen Nachmittag wechsele ich den Schreibort und setze ich mich ins Café. Ein Ortswechsel hat mir bis jetzt auch immer gut geholfen, kreativ zu bleiben. Danach besuche ich meine Schreibwerkstatt und hoffe dabei auf neue Inspirationen.

Allen NaNoWriMo-Mitstreitern wünsche ich viel Erfolg und Spaß beim Schreiben. Bleibt kreativ!

 

Liebe Grüße,

 

Susanne

NaNoWriMo 2018 – Der Countdown läuft

Liebe Leserinnen und Leser,

noch 2 Tage, dann startet für mich der erste NaNoWriMo. Wer noch nicht weiß, was diese Abkürzung bedeutet, der schaue in meinen vorigen Beitrag.

Zum ersten Mal habe ich etwas intensiver geplottet und mir auch einzelne Zwischenszenen überlegt. Ehrlich gesagt habe ich noch keine Ahnung, ob das alles so für mich funktioniert, aber wie sagt man so schön: „Versuch macht kluch“.

Auf der NaNoWriMo-Internetseite bin ich unter Woelfchen79 zu finden, falls ihr mich als Writing Buddy angeben möchtet. Schreibt mir auch gern in die Kommentare, wie ihr euch auf den 01.11. vorbereitet. Für jeden Ratschlag bin ich dankbar.

Ich wünsche euch einen guten Start in den November, egal ob mit Schreibmarathon oder ohne.

Seid lieb gegrüßt,

Susanne

NaNoWriMo 2018

NaNo-2018-Writer-Twitter-Header

 

Meine lieben Leserinnen und Leser,

 

ich habe mich getraut …

… und mich zum ersten Mal beim NaNoWriMo angemeldet. Das ist eine Art weltweiter Schreibmarathon, dessen Ziel daran besteht, in 30 Tagen (November) 50.000 Wörter, also den Erstentwurf eines Romans, zu schreiben (täglich sind das dann nach Adam Riese 1667 Wörter). Ob ich wirklich jeden Tag so viel zusammenbekomme, ist noch fraglich, aber mir geht es prinzipiell darum, jeden Tag zu schreiben und zwar so viel, wie ich nur kann. Ich werde nicht mein ganzes Privatleben auf Eis legen, da im November schon mal zwei wichtige Termine anstehen, die aber auch mit dem Schreiben zu tun haben. Ich werde Anfang November also wie gewohnt in meine Schreibwerkstatt gehen und am 19.11.2018 eine Veranstaltung zum Thema Schreiben in unserer Thalia-Buchhandlung besuchen.

Noch sind 2 Wochen bis zum Start und ich werde bis dahin einen groben Plot für meine geplante neue Geschichte erstellen, Konflikte und Figuren noch aus- und überarbeiten, damit ich dann den Kopf für das reine Schreiben frei habe. Es steht jedenfalls schon mal fest, dass es wieder ein Liebesroman werden wird und er spielt in den Alpen, genauer gesagt in Garmisch-Partenkirchen.

Drückt mir bitte fest die Daumen, dass ich durchhalte. Vielleicht macht ihr ja auch mit. Ich suche noch Schreib-Buddies. Ihr findet mich unter Woelfchen79, wenn ihr euch der offiziellen Homepage zum NaNoWriMo anmeldet. Dort erhaltet ihr auch weitere Informationen zu diesem Ereignis.

Liebe Grüße, eure Susanne

Aktion verlängert: E-Book „Fiona – Mitten ins Herz“ für 0,99 €

Liebe Leserinnen und Leser,

 

ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Eine kleine Info: Mein E-Book „Fiona – Mitten ins Herz“ ist noch bis 28.02.18 für 0,99 € erhältlich.

 

Cover Fiona_klein

 

Worum geht es in der Geschichte?

Fiona ist im rauen und einsamen Westen Irlands aufgewachsen. Zum Studium der Meeresbiologie zieht es sie jedoch in das quirlige Dublin. Eine enttäuschende Beziehung und ihr Heimweh führen sie nach dem Studium zurück in die Heimat, nach Dingle. Dort widmet sie sich fortan der Erforschung von alleinlebenden Delfinen.

Von Männern möchte sie erst einmal nichts wissen. Doch sie hat die Rechnung ohne die Liebe gemacht. Sie lernt Sean kennen, der sie vom ersten Moment an fasziniert. Und dann gibt es noch Colin, der sie mit jedem Satz zur Weißglut treiben kann. Für wen wird sie sich entscheiden?

Eine Liebesgeschichte in Irland und gleichzeitig eine Liebeserklärung an die grüne Insel im Atlantik …

Die E-Book-Version ist bei Amazon erhältlich: Fiona – Mitten ins Herz

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

 

Susanne Sommerfeld

Fiona – Mitten ins Herz

Liebe Leserinnen und Leser,

 

ungefähr 1,5 Jahre hat es gedauert, aber nun ist er fertig: mein erster Roman. Die meiste Zeit habe ich damit verbracht, die Geschichte im stillen Kämmerlein zu schreiben und zu überarbeiten. Mein großer Dank geht jedoch an meine treuen Testleser, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen und geholfen haben, die Geschichte zu verbessern und mich immer wieder ermunterten, weiter zu machen.

 

Darf ich vorstellen:

 

Cover Fiona_klein

 

 

Fiona ist im rauen und einsamen Westen Irlands aufgewachsen. Zum Studium der Meeresbiologie zieht es sie jedoch in das quirlige Dublin. Eine enttäuschende Beziehung und ihr Heimweh führen sie nach dem Studium zurück in die Heimat, nach Dingle. Dort widmet sie sich fortan der Erforschung von alleinlebenden Delfinen.

Von Männern möchte sie erst einmal nichts wissen. Doch sie hat die Rechnung ohne die Liebe gemacht. Sie lernt Sean kennen, der sie vom ersten Moment an fasziniert. Und dann gibt es noch Colin, der sie mit jedem Satz zur Weißglut treiben kann. Für wen wird sie sich entscheiden?

Eine Liebesgeschichte in Irland und gleichzeitig eine Liebeserklärung an die grüne Insel im Atlantik …

 

Momentan ist die Geschichte nur als E-Book erhältlich, in ca. 1 Woche folgt dann die Printversion.

Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent,

 

eure Susanne Sommerfeld

Die 1. Online-Autorenmesse

Vom 05. bis 12. November 2017 findet die erste Online-Autorenmesse statt. Was heißt das genau?

30 Experten, die mit dem Schreiben zu tun haben – u. a. Autoren, Literaturagenten, Lektoren – geben Tipps zum Schreiben eines Romans. Dabei sind z. B. Sebastian Fitzek, Iny Lorentz, Andreas Eschbach u. v. m. Das Ganze erfolgt mit Hilfe von Videos, die kostenlos 24 h nach Erscheinen angeschaut werden können. Dazu müsst ihr euch nur dort registrieren. Wer die Videos auch nach Ablauf der Messe noch anschauen möchte, der kann das sogenannte Messepaket buchen. Heute kostet es noch 47 €, während der Messe 67 € und danach 87 €.

 

Da ich weiß, dass ich es nicht täglich schaffen werde, die Videos zu schauen und auch zu verarbeiten, habe ich heute das Messepaket gebucht. Da es die erste Online-Autorenmesse ist, kann ich natürlich nichts zur Qualität der Angebote sagen, hoffe aber auf zahlreiche Tipps von den Experten. Da ich ja noch in den „Schreib-Kinderschuhen“ stecke, sauge ich derzeit alles auf, was ich dazu finden kann. Nach Ablauf der Autorenmesse kann ich euch gern schreiben, wie es war und ob sich die Ausgabe gelohnt hat. Eventuell findet ja nächstes Jahr wieder so eine Messe statt.

 

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur (kostenlosen) Anmeldung findet ihr hier: Online-Autorenmesse .

 

Text: Susanne Sommerfeld