Geschafft – Camp NaNoWriMo Juli 2019

winner

 

Liebe Leserinnen und Leser,

31 Tage Überarbeitung und eine Premiere liegen hinter mir – das erste Mal habe ich am Camp NaNoWriMo teilgenommen. Und was soll ich sagen? Ich bin so froh, dabei gewesen zu sein, denn meine Motivation zur Überarbeitung meiner im November geschriebenen Geschichte wuchs von Tag zu Tag und ich habe mein Ziel bei weitem übertroffen. Am 30.07. habe ich das letzte Wort der Geschichte überarbeitet und gestern noch den Schlussabsatz geschrieben.

Natürlich war das erst der erste Überarbeitungsdurchgang und etliche werden folgen. Der Ausdruck liegt nun vor mir, aber ich werde mir ein paar Tage Verschnaufzeit gönnen, bevor ich mich dann in die nächste Phase stürze. Vorteil der täglichen Überarbeitung war für mich vor allem, dass ich sofort wieder in der Geschichte drin war und einige Logikfehler entdeckt und teilweise schon ausgemerzt habe.

Wie ist euer Camp verlaufen und habt ihr eure Ziele erreicht?

Liebe Grüße, Susanne

 

Text: Susanne Sommerfeld

Camp NaNoWriMo Juli 2019 – Endspurt

2-WriterWebBadge

 

Liebe Leserinnen und Leser,

3,5 Wochen läuft das Camp NaNoWriMo schon und ich bin so froh, dass ich mich noch kurzfristig entschlossen hatte, mitzumachen. Bis gestern habe ich ungefähr 30.000 Wörter überarbeitet, also schon fast das Doppelte als mein ursprünglicher Plan. Jetzt bin ich so richtig in Schwung gekommen, so dass ich definitiv nach Ende des Camps weiter bis zur letzten Zeile der Geschichte überarbeiten werde. Nun liegen noch ca. 21.000 Wörter Überarbeitung  vor mir und dann muss ich noch ein passendes Finale schreiben.

Das tägliche Schreiben ist wirklich gut, weil man sofort wieder drin ist in der Geschichte. Da meine Geschichte in zwei Zeitebenen läuft, ist das von großem Vorteil.

Wie läuft’s bei euch so im Camp? Macht euch die Hitze auch so zu schaffen?

Liebe Grüße, Susanne

 

Camp NaNoWriMo Juli 2019 – Woche 2

2-WriterWebBadge

 

Liebe Leserinnen und Leser,

nun ist schon die zweite Woche des NaNoWriMo-Camps vorbei, sozusagen Halbzeit. Und was soll ich euch sagen? Ich habe mein Ziel heute überschritten. Yeah! 🙂

15500 Wörter für den gesamten Juli waren geplant, also moderate 500 Wörter am Tag, und nun liege ich schon bei über 17000 Wörtern. Nun lasse ich natürlich nicht nach, sondern werde jeden Tag fleißig weiter überarbeiten. Ich freue mich so darauf, die Erstversion ausdrucken zu lassen, um dann eine ausführlichere Überarbeitung zu starten. Das motiviert mich momentan so, dass ich über meine 500 Wörter am Tag hinausschieße.

Läuft es bei euch auch so gut?

Liebe Grüße und auf eine dritte erfolgreiche Camp-Woche,

Susanne

 

Camp NaNoWriMo Juli 2019 – Woche 1

2-WriterWebBadge

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Woche 1 des Camp NaNoWriMo liegt hinter mir und ich kann berichten, dass es sehr gut läuft. Ich habe auch im Urlaub täglich meine geplanten 500 Wörter überarbeitet, oft sogar mehr. Heute waren es sogar über 1000 Wörter.

Was ich jetzt schon merke, ist, dass ich jeden Tag gleich wieder in der Geschichte drin bin und gar nicht mehr den letzten Absatz lesen muss. Das ist ein großer Vorteil, wenn man sich täglich die Zeit nimmt, sich mit seiner Geschichte zu beschäftigen.

Nun heißt es durchhalten und auch nach dem 31.07.2019 dran bleiben. Aber ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin. Mein erklärtes Ziel ist die komplette Überarbeitung (weiterhin mit mindestens 500 Wörtern pro Tag), um danach die Geschichte auszudrucken sowie binden zu lassen und erneut zu überarbeiten.

Wie läuft es bei euch so im Camp? Schreibt mir doch gern in die Kommentare, welche Ziele ihr anstrebt.

Liebe Grüße und auf eine weitere erfolgreiche Camp-Woche,

Susanne

 

Camp NaNoWriMo Juli 2019

2-WriterWebBadge

 

Liebe Leserinnen und Leser,

nun habt ihr schon eine Weile nichts mehr von mir gehört. Ganz untätig war ich aber nicht. Ich plane, die Fortsetzung von Idas Geschichte im Laufe der nächsten Woche hier zu veröffentlichen. Wer den ersten Teil noch nicht kennt, klickt bitte hier: Markttag.

Als nächstes werde ich beim Camp NaNoWriMo vom 01. bis 31.07.2019 teilnehmen. Das Gute an diesem Schreibcamp ist, dass man sein Ziel selbst festlegen kann. Da ich endlich meine NaNoWriMo-Geschichte vom November 2018 überarbeiten möchte, habe ich mich für ein tägliches Überarbeitungsziel von 500 Wörtern entschieden. Dies entspricht ca. 2 bis 2,5 Normseiten und sollte zu schaffen sein. In der ersten Juliwoche bin ich im Urlaub und werde die Überarbeitung in die späten Abendstunden legen müssen.

Ich hoffe, dass mich das Camp wieder so motiviert, dass ich endlich mit der Überarbeitung in die Gänge kommen werde. Ich bin Anfang des Jahres mitten in Kapitel 1 steckengeblieben und mein Schweinehund hat mich leider seither diesbezüglich gut im Griff. Irgendwie habe ich großen Respekt vor der Überarbeitung, das Schreiben fiel mir leichter. Geht es euch eigentlich auch so?

Wer von euch Autoren macht denn auch beim Camp mit und was habt ihr euch für Ziele gesetzt? Ihr findet mich im Camp unter Woelfchen79, falls ihr Kontakt aufnehmen möchtet. Sonst natürlich auch gern über die Kommentare. Zwischendurch werde ich mich immer wieder mal melden und über meine Fortschritte (hoffentlich 🙂 ) berichten.

 

Liebe Grüße und habt noch einen schönen Sonntag,

Susanne