Yellowstone (2)

Im zweiten Teil meines Berichts über meine Reise in den Yellowstone-Nationalpark im Jahr 2005 soll es nun um den Kojoten gehen.

 

 

 

 

Der Kojote gehört ebenso wie der Wolf zur Familie der Hundeartigen. Er ähnelt dem Wolf und wird auch gern mit diesem verwechselt, ist aber schmaler und kleiner. Ich habe während meiner Reise etliche Kojoten gesehen. Meistens sind sie allein unterwegs, manchmal habe ich zwei Tiere zusammen gesehen. Sie müssen immer Vorsicht walten lassen, besonders, wenn sie fressen. Der Wolf ist ihnen nicht freundlich gesonnen und ihnen droht der Tod, wenn sie von einem Rudel überrascht werden.

 

 

Meine schönste Begegnung mit einem Kojoten hatte ich, als die Reisegruppe an einem Aussichtspunkt parkte und wir alle ausstiegen und Ausschau nach Wölfen hielten. Auf einmal kam ein Kojote von der Straße auf uns zu. Er schien vor sich hin geträumt zu haben, denn er bemerkte uns erst sehr spät.

 

 

 

 

Im ersten Moment stutzte er und überlegte, ob er lieber einen großen Bogen um uns machen sollte, dann aber ging er ganz entspannt an uns vorbei und setzte seinen Weg auf der geräumten Straße fort. Aber nicht, ohne sich vorher noch einmal nach uns umzuschauen.

 

 

 

 

Besonders putzig ist es, wenn die Kojoten heulen. Genau wie ihr großer Bruder, der Wolf, legen sie den Kopf in den Nacken. Doch ihr Heulen ist höher und wird ab und zu mit einem Bellen unterbrochen.

 

 

In Amerika sind Kojoten oft nicht gerade beliebt und werden gejagt. Doch das hat sie nie an den Rand der Ausrottung gebracht, im Gegensatz zum Wolf. Sie sind gewitzt und haben sich teilweise sogar in Städten durchgesetzt.

 

 

Text und Fotos: Susanne Sommerfeld

25 Gedanken zu „Yellowstone (2)

    • Liebe Dina, das war wirklich ein unglaubliches Erlebnis, welches ich nie vergessen werde. Wir sind heute auf der Beara-Halbinsel angekommen und genießen den Meerblick von unserem Zimmer aus. 😊 LG, Susanne

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Dina. Ja, es war sehr schön dort und die Wanderung über Dursey Island gestern hat uns auch sehr gefallen. Heute sind wir auf der Kerry-Halbinsel angekommen und nächtigen auf Valencia Island. Auf Kerry bleiben wir noch ein paar Tage, bevor wir Dingle und Connemara besuchen. Wir lieben Irland und sind nun schon das 5. Mal hier. LG aus Portmagee, Susanne

        Gefällt 1 Person

      • Vielen Dank. Portmagee ist wirklich toll. Sneem ist auch ein hübsches Örtchen. Derzeit sind wir in Dingle, da gibt es sehr viele bunte Häuser. Leider regnet es seit gestern Abend ununterbrochen und morgen soll es nicht besser werden. Die Tour zu Fungie werde ich wohl vergessen können… 😕 Na ja, es geht dann nach Connemara, wo es auch ganz toll ist und die Wetteraussichten sind ab Dienstag auch besser. LG, Susanne

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu books2cats Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.